Ein Spielplatz im Innenhof

Ausserordentliche Lage in der Schweiz wegen des Coronavirus:

  • HOLDER - RÜMLI und das BAUERNHOFSPIELZIMMER  sind GESCHLOSSEN.
  • Der SPIELPLATZ ist GESCHLOSSEN.  
  • Der VERKAUFSRAUM bleibt OFFEN. Dort finden Sie auch eine Möglichkeit, Ihre Hände gründlich zu waschen.
  • SPAZIEREN SIE, JOGGEN SIE, BESUCHEN SIE DIE TIERE,  aber bitte picknicken Sie nicht bei uns, bleiben Sie in Bewegung und halten Sie Abstand. Danke!

Der Spielplatz auf unserem Bauernhof wird von uns privat allen Kindern und ihren Begleitpersonen zur Verfügung gestellt. Er ist Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit. Der Stall darf betreten werden und es darf auch beim Melken zugeschaut werden. (Melkbeginn abends 16:30 Uhr, morgens 05:30 Uhr). Für alle unsere Tiere gilt: Bitte nicht füttern!!! Mit gar nichts!!!  Ein Rundweg, der auch mit Spielzeugtraktoren etc. befahren werden kann, führt von der Hofeinfahrt her zu den Eseln, Ponys und Hühnern und zurück zum Spielplatz. Begleiten Sie Ihr Kind und lassen sie keine Fahrzeuge auf dem Rundweg stehen.

 

Wir sind froh über Spenden von gebrauchtem, aber noch intaktem Spielzeug für draussen. Aber bitte deponieren Sie nicht ungefragt gebrauchtes Spielzeug und Kinderbücher im Bauernhofspielzimmer. Oft ist das nämlich für uns eher ein Ärgernis als eine Freude, denn die Geschmäcker sind verschieden. Vieles landet dann im Abfall. Was uns besonders freut, sind Holzspielsachen zum Thema Bauernhof.

Kein Kind kommt unbegleitet!

Bei Unfällen übernehmen wir keine Haftung!

 

Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite über die:

10 goldenen Bauernhofregeln

7 goldenen Regeln zum Innenbereich

3 sehr strikten Regeln zum Parkverbot

Die 10 Goldenen Bauernhof - Regeln

Wegen des Coronavirus bleibt das Holder - Rümli bis auf Weiteres geschlossen. Handseife und Haushaltpapier finden Sie neu auch im Verkaufsraum. 

 

 1. Zur Begleitperson: Kein Kind geht alleine ins Holder - Rümli oder ins Spielzimmer! Eine erwachsene Person muss mit und anschliessend fürs Aufräumen sorgen! Jedes Kind hat überall auf dem Hof eine Aufsichtsperson. Das gilt auch für Jugendliche. Bitte permanent beaufsichtigen! Auch wenn das Kind, der Jugendliche, schon oft bei uns war. Nicht nur wegen der Unfallgefahr, sondern auch weil wir keine Zeit haben, um mit den Kindern die Regeln zu diskutieren, Streit zu schlichten oder im Notfall die Eltern zu suchen. Gruppen ab 9 Personen nur nach Voranmeldung, Konditionen siehe Gruppen. Spielgruppen müssen sich bis 15 Personen nicht voranmelden, aber sie bezahlen Fr. 2.- pro Person


2. Zu Holder - Rümli und Spielzimmer: Sie sind nur für Familien und Gruppen bis 5 Personen frei zugänglich! Grössere Gruppen müssen es mieten! Spielgruppen, Tagesheime, Kindergärten und andere Kindergruppen bleiben draussen!


3.  Zur Scheune: Das Betreten der Scheune ist verboten! (Das ist da, wo die grossen Traktoren stehen, nicht der Kuhstall.)


4. Putzen Sie den von Ihnen benutzten Platz (Tisch, Stuhl, Boden) bevor Sie das Holder - Rümli verlassen.


5. Räumen Sie die verwendeten Spielsachen auf dem Hof zur Seite bevor Sie gehen. Es macht keine Freude jedes Mal vom Traktor oder aus dem Auto steigen zu müssen, weil man Trettraktoren etc. aus dem Weg räumen muss, um über den Hofplatz fahren zu können! 


6. Die Begleitperson bleibt beim Trampolin, wenn ihre Kinder dort springen und achtet auf die 10 - Minuten - Regel: Nach 10 Minuten müssen Ihre Kinder vom Trampolin runter, damit andere Kinder auch springen können. Nach 10 Minuten dürfen Sie dann wieder rauf.


7. Entsorgen Sie bei sich zuhause: schmutzige Windeln, leere Petflaschen, Zigarettenstummel und andere Abfälle.


8. Verhalten Sie sich vorsichtig und rücksichtsvoll. Es ist ein Landwirtschaftsbetrieb. Es verkehren Traktoren und andere Fahrzeuge.


9. Bezahlen Sie für WC und Trampolin und hinterlassen Sie eine Spende im SpendentrichterPreise für Familien:

Trampolin: Fr.0.50 / Person, WC (gelbe Kabine) Fr. 1.-  / Person, Spendentrichter: Bitte honorieren Sie unsere Arbeit für den Spielplatz und unsere Gastfreundschaft mit einer Spende.

 

10. Aussenspielsachen bleiben auf dem Spielplatz, Innenspielsachen bleiben im Spielzimm

7 goldene Regeln zum Innenbereich

Wegen des Coronavirus bleiben das Holder - Rümli und Bauernhofspielzimmer bis auf Weiteres geschlossen. Handseife und Haushaltpapier finden Sie neu auch im Verkaufsraum. 

Gemeint sind das Holder - Rümli und das Bauernhofspielzimmer:

 

Sie sind frei zugänglich für Familien und Gruppen bis 5 Personen. Im Winter ist das Holder - Rümli nur bei geschlossenen Veranstaltungen geheizt, das Spielzimmer wird nie geheizt. In Selbstbedienung bieten wir Kaffee, Tee, Punsch und diverse Sirupsorten an. Es ist möglich, sich ein Getränk zu holen und es auch draussen zu trinken.

 

1. Buggys bleiben draussen. Möchten Sie den Kinderwagen oder Ihr schlafendes Kleinkind im Buggy mit hinein nehmen, dann beseitigen Sie bitte anschliessend den Schmutz vom Boden. Besen und Lappen stehen im Holder - Rümli.

 

2. Im Bauernhof - Spielzimmer wird weder gegessen, noch getrunken. Im Holder - Rümli ist es erlaubt.


3. Geschirr und Besteck bleiben in Schränken und Schubladen! (Sie sind reserviert für Gruppen, die das Rümli mieten) Bitte verwenden Sie nur Tassen und Löffel, die offen im Raum stehen!


4. Vor dem Verlassen: Spielzimmer aufräumen, benutzten Tisch und Stuhl putzen (Lappen vorhanden), Boden darunter fegen (Besen vorhanden), Tassen etc. abwaschen


5. Bei geschlossenen Veranstaltungen ist kein Zutritt möglich. 


6. Gruppen, die mehr als 5 Personen umfassen, müssen es zwingend mieten, wenn sie es benutzen möchten. Siehe Location . Mit Ausnahme von Kindergeburtstagen darf der Raum für Kindergruppen nicht genutzt werden.  

7. Bitte bringen Sie das gebrauchte Geschirr wieder zurück ins Holder - Rümli und waschen sie es ab.

Allgemeines Parkverbot: 3 goldene regeln

Man kann sehr bequem mit Velo oder Tram zu uns kommen. Die Haltestelle "Reinach Süd" der Tramlinie 11 liegt praktisch vor unserer Haustüre, ebenso der Veloweg nach Aesch. Veloparkplätze sind vorhanden. Im Übrigen gilt:

 

1. Parkverbot im ganzes Hofareal! Bedenken Sie, dass Sie durch das Parkieren Ihres Autos nicht nur die Anwohner verärgern, sondern den Kindern auch ein Stück ihres Spielplatzes nehmen, uns bei der Arbeit behindern und zudem das Unfallrisiko auf dem Hof erhöhen.

 

2. Parkieren Sie ihr Auto auch nicht auf der Zufahrt zum Hof! Wir müssen da mit unseren Fahrzeugen durchfahren können und die Gefahr, dass Ihr Fahrzeug zerkratzt wird, ist hoch!

 

3. Transportieren Sie Ihre Familie niemals mit dem Auto zum Neuhof und holen Sie sie nicht mit dem Auto ab.

Autos, die auf dem Hof parkieren, haben von uns eine Spezialerlaubnis. Angaben zu Parkmöglichkeiten und von uns explizit erlaubte Ausnahmen vom Parkverbot --> Parkplätze

Kontakt Pächterfamilie:

Susanna u. Christian Schürch                                                  

Neuhof                                        

Hauptstr. 138

4153 Reinach                                                  

 

Tel. 061 712 08 52

Zum Kontaktformular         

 

Kontakt für alle Fragen zu den Eseln:

Monique Kroepfli

esel.reinach@gmail.com