19. - 25. Oktober 2020

Das Saat- und Erntefest ist vorbei, einen Tag bevor die verschärften Coronavorschriften in Kraft traten. Die Unsicherheit war sehr gross bei uns, vor allem während der letzten 2 - 3 Tage als in den Medien von der besorgniserregenden Zunahme von Ansteckungen die Rede war. Sollen wir den Anlass durchführen? Kommt überhaupt jemand? Das fragten wir uns. Umso grösser dann die Überraschung und auch das Erstaunen als ca. 250 Besucher kamen. Wir hatten das Gefühl, dass es anders war als in anderen Jahren, irgendwie besonders - nicht weil wir die traditionelle Teilete durch die Abgabe von gebratenen Jenzerwürsten und dem Birseckbrot von Grellinger ersetzt hatten, nicht weil vermehrt Masken zu sehen waren, sondern wahrscheinlich, weil sich alle bewusst waren, dass ein solcher Anlass in diesen Zeiten nicht selbstverständlich ist und dass wir längere Zeit nicht mehr in so grossem Rahmen zusammen kommen werden. So war auch der ökumenische Erntedankgottesdienst mit der Taufe besonders stimmig, umrahmt vom Jodlerchor und mit 2 Alphornbläsern, die das Ein- und Ausläuten der Kirche ersetzten. Wir möchten uns bei allen bedanken, die dieses Fest ermöglicht haben, den zahlreichen Helfern im Hintergrund, den Sängern und Alphornbläsern, bei der Bäckerei Grellinger fürs Sponsoring von Speckgugelhopf, Birseckbrot und Dessertgebäck, sowie bei Pfarrerin Florence Develey von der reformierten und bei Pfarrer Alex Maier von der katholischen Kirche, sowie bei Ständerätin Maya Graf für die passenden, stimmigen Worte, die sie an uns gerichtet haben. Turnusgemäss half dieses Mal die reformierte Kirche bei den Vorbereitungen, lieferte das Geschirr und spendierte die Getränke zu den Würsten, während wir auch dieses Jahr gerne Zöpfe, Apérogetränke und Würste gespendet haben. Dank dem trockenen Wetter konnten wir auch ohne grosse Probleme den Weizen aussäen, aus dem dann das Birseckbrot für das Saat- und Erntefest 2021 gebacken wird. Trotz der Kälte ist man gerne noch etwas sitzen geblieben. Schön war, dass uns dieses Jahr alles leicht von der Hand ging, auch mit dem Aufräumen waren wir rasch fertig. Dekorationen und ein paar Restbestände werden wir dann in aller Ruhe im Verlauf der nächsten Tage wegräumen.

 

Hier noch ein paar Bilder zum Fest:

Kontakt Pächterfamilie (Landwirtschaftsbetrieb):

Tel. 061 712 08 52

Zum Kontaktformular         

 

 

Susanna u. Christian Schürch                                            

Neuhof                                        

Hauptstr. 138

4153 Reinach   

 

Wir verkaufen keine Katzen und wir  haben keine freien Arbeitsstellen.

                                               

 

Kontakt für alle Fragen zu den Eseln:

Monique Kroepfli

esel.reinach@gmail.com